Anmeldung
Storycast
..der Podcast zum abonnieren!
Podcast Feed
Start Kurzgeschichten Rastlos

Rastlos

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 


Da saß er und sagte kein Wort. Er starte einfach auf die Turmuhr. Um ihn herum sammelte sich eine
hektische Menschenmasse. Sie tuschelten, murmelten und zeigten in seine Richtung.
„Wieso sitzt er denn dort?“, hörte ich ein junges Mädchen neben mir fragen.
„Er sitzt schon seit zwei Stunden. Was will er denn bloß?“, hörte ich jemand Anderes..
Der sitzende Mann schien diese Frage gehört zu haben und antwortete:
„Ich ruhe mich aus, denn ich habe einen langen Weg hinter mir.“
Die Menschenmenge schien verwirrt zu sein und löste sich langsam auf.
Auch ich ging, etwas verunsichert, nach Hause.
Eine Woche später ging ich wieder am Kirchplatz entlang und sah den Mann dort immer noch
sitzen. Vor ihm standen Polizisten und der Bürgermeister. Langsam näherte ich mich.
„Warum stehen sie nicht auf und gehen endlich?!“, schrie der Bürgermeister energisch.
Der Blick des Mann, wich immer noch nicht von der Turmuhr und antwortete:
„Ich ruhe mich aus, ich habe einen langen Weg hinter mir. Wieso wollen Sie, dass ich gehe?“
„Sie verbreiten Unruhe und machen nichts als Ärger!“, fuhr der Bürgermeister den Mann an.
„Indem ich hier sitze?“, fragte der Mann erstaunt.
Der Bürgermeister gab den Polizisten ein Zeichen und lächelte.
Anschließend wurde der Mann abgeführt.
„Ruhen Sie sich nicht auf Kosten der Öffentlichkeit aus!“, rief der Bürgermeister hinterher.
Nachdenklich schaute ich ihnen nach.
„Heute fühle ich mich irgendwie müde!“, sprach ich zu meinem Enkel.
„Ich setze mich einen Moment auf die Bank.“

 

(c)2006 Andreas Wienpahl

 

Bitte postet eure Deutungen zu diesem Text

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ausschreibungen
(c) by Andreas Wienpahl 2011 Counter kostenlos